Was vor zwei Jahren pro Minute im Internet passierte

Chiphersteller Intel hat jetzt, 13. März 2013, auf seinem Blog eine Grafik veröffentlicht, die zeigt, was in einer Minute im Internet so passiert. Im Text und Bild klingt das alles so, als wären die Zahlen relativ aktuell. CHIP Online, die Huffington Post, die Washington Post oder Der Standard haben sich sofort auf die Geschichte gestürzt — leider ohne weitere Recherche.

Denn ich wurde gleich beim Betrachten der Infofgrafik stutzig: Bei YouTube werden pro Minute 30 Stunden Videomaterial hochgeladen? Die Zahl kam mir deshalb so bekannt vor, weil ich sie in einem Workshop verwendet habe — einschließlich der gesamten Grafik. Und das ist etwa zwei Jahre her?

Und tatsächlich: Die offizielle Zahl von YouTube ist mittlerweile auf 72 Stunden/Minute gestiegen, auf einem Diagramm im Youtube-Blog kann man abschätzen, dass die 30 Stunden etwa Mitte 2011 erreicht worden sein dürften. Und auch die 639 800 Gigabyte an weltweitem IP-Traffic dürften nach einer Cisco-Statistik ebenfalls im Jahr 2011 ungefähr geflossen sein.

Wenn man weiter recherchiert, findet man genau diese Grafik bei Flickr — von Intel im Dezember 2011 hochgeladen.

Eine Schande für Intel, diese Grafik nochmal als aktuell zu verkaufen. Und eine Schande für alle Medien, das mal ungeprüft zu übernehmen.
Internet Minute Infographic

Ein Gedanke zu „Was vor zwei Jahren pro Minute im Internet passierte

  1. Die Grafik war teuer… die muss man mehr als einmal verwenden! Kann ja keiner ahnen, dass das jemand nachprüft. An Intels stelle hätte ich aber auch irgendwo ein Sternchen gemacht mit *Stand 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.